Umfassende Informationen über Produktsicherheit und EU-Harmonisierungsvorschriften

Schlagwort: 89/686/EWG

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie: Behörde verbietet das Inverkehrbringen von Gehörschutzstöpsel

Eine belgische Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel von Gehörschutzstöpsel eines spanischen Herstellers angeordnet, die Gehörschutzstöpsel vom Markt zu nehmen. Gehörschutzstöpsel liegen im Geltungsbereich der Europäischen Richtlinie 89/686/EWG über persönliche Schutzausrüstungen (PSA). Die Rechtsvorschriften sind in Deutschland durch die 8. ProdSV in nationales Recht umgesetzt werden. Hauptmangel:  Begründet hatten sie die Maßnahme mit der Nichtkonformität mit den Abschnitten 4.1.1, 4.2.2, 4.3.6,… Weiterlesen ›

Aktuelles zu harmonisierte Normen der PSA-Richtlinie

PSA-Richtlinie: Aktualisierung III/2013 der harmonisierten Normen

Mit der Aktualisierung der Fundstellen harmonisierter Normen zur PSA-Richtlinie 89/686/EWG (veröffentlicht im EU-Amtsblatt C 364 vom 13. Dezember 2013) wurden die bisher veröffentlichte Liste vom 28. Juni 2013 ersetzt. WEITERLESEN

Marktüberwachung: Verbot des Inverkehrbringens einer Steigschutzeinrichtung

Marktüberwachungsbehörden im Vereinigten Königreich haben einem deutschen Hersteller einer Steigschutzeinrichtung das Inverkehrbringen verboten. Die Behörden begründen die Maßnahme damit, dass die Steigschutzeinrichtung die in Anhang II der PSA-Richtlinie 89/686/EWG aufgeführten grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt. Insbesondere bemängelten sie, dass die Schutzausrüstung in der absehbaren Si tuation, dass eine Person erst nach hinten fällt und dann abstürzt („Sturz nach hinten“), keinen angemessenen Schutz gegen alle auftretenden Risiken, so wie in der grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderung Nr. 1 gefordert. WEITERLESEN

PSA-Richtlinie: Missbräuchliche Verwendung der vergebenen Kenn-Nummer durch eine benannte Stelle

Eine Marktüberwachungsbehörde des Vereinigten Königreiches hatte einem Importeur das Inverkehrbringen von Schutzkleidung für Fechter eines chinesischen Herstellers verboten. Den Behörden wurde eine Konformitätsbescheinigung einer benannten Stelle vorgelegt. Anmerkung: Für Schutzkleidung für Fechter ist das Konformitätsbewertungsverfahren gemäß Artikel 10 der Richtlinie 89/686/EWG (EG-Baumusterprüfung durch eine benannte Stelle) vorgesehen. Die Behörden begründeten ihre Entscheidung damit, dass die… Weiterlesen ›

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie 89/686/EWG: Marktüberwachungsbehörde verbietet das Inverkehrbringen von Feuerwehrstiefel

Eine deutsche Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel mit einer Untersagungsverfügung (Aktenzeichen: 55.3.8221-Bro (UV 004/10)) das Inverkehrbringen von Feuerwehrstiefeln untersagt. Feuerwehrstiefel liegen im Geltungsbereich der Europäischen Richtlinie 89/686/EWG über persönliche Schutzausrüstungen (PSA). Die Rechtsvorschriften sind in Deutschland durch die 8. GPSGV in nationales Recht umgesetzt werden. WEITERLESEN