Umfassende Informationen über Produktsicherheit und EU-Harmonisierungsvorschriften

PSA-Richtlinie: Norm über Kapselgehörschützer verliert Konformitätsvermutung

Letzte Aktualisierung dieses Beitrags vor 6 Tagen

Aktuelles zu harmonisierte Normen zur PSA-RichtlinieAufgrund eines förmlichen Einwandes wurde die EN ISO 4869-4:2000 „Akustik – Gehörschützer – Teil 4: Messung der wirksamen Schalldruckpegel von Kapselgehörschützern mit pegelabhängiger elektroakustischer Übertragungseinrichtung“ wurde diese Norm  aus dem Verzeichnis der harmonisierten Normen zu der Richtlinie 89/686/EWG gestrichen.
Anmerkung: Die Konformitätsvermutung für diese Norm bestand seit dem 6. Mai 2005 (Erstveröffentlichung)

Begründet wurde dies durch die Nichterfüllung der in Anhang II der Richtlinie 89/686/EWG enthaltenen Anforderungen. Durch die in der Norm vorgesehene Prüfmethode werde die Wirksamkeit des geprüften Gehörschützers tendenziell überbewertet und die Ergebnisse  seien weder repräsentativ in Bezug auf die Exposition der Anwender noch reproduzierbar.

Quelle: Beschluss der Kommission vom 18. März 2010

Getagged als: ,

Kategorisiert als:Aktuell, Harmonisierte Normen, PSA

Schreibe einen Kommentar