Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Wichtige Explosionsschutz-Norm verlierte den harmonisierten Status

Die wichtige harmonisierte Explosionsschutz-Norm EN 1127-1:2011Explosionsfähige Atmosphären — Explosionsschutz — Teil 1: Grundlagen und Methodik“ ist aufgrund umfassender Anpassungen an die neuen Entwicklungen des technischen Fortschritts durch die Norm EN 1127-1:2019 ersetzt worden.

Die für den Explosionsschutz wichtige aktualisierte Basisnorm EN 1127-1:2019 für den Einsatz in explosionsgefährdete Bereiche ist bereits am 26.2.2020 von der EU-Kommission im EU-Amtsblatt (Voraussetzung für die Vermutungswirkung mit den grundlegenden Anforderungen der Richtlinie 2014/34/EU) veröffentlicht worden und damit ist die Vermutungswirkung der alten EN 1127-1:2011 am 1.2.2022 beendet, d. h. der Hersteller muss seit diesem Datum die Anforderungen der neuen Norm erfüllen, um nicht auf andere Art und Weise die Konformität mit der ATEX Produktrichtlinie 2014/34/EU nachzuweisen.

Änderungen

Gegenüber der bisherigen EN 1127-1:2011 wurden im Wesentliche nachstehende Änderungen vorgenommen:

  • Aufnahme neuer Begriffe in Abschnitt 3;
  • die Abgrenzung von 5.1 und 5.3 modifiziert;
  • in 5.11 eine Bewertung des Ultraschalls aufgenommen; d
  • in 6.4.12 Sicherheits-Grenzwerte für Ultraschall ergänzt;
  • die Informationen zur „Dichtheit von Geräten“ überarbeitet

 

Weiterführende Informationen:

Liste der harmonisierten Normen zur ATEX-Produktlinie

Rechtsvorschriften zur ATEX-Produktrichtlinie

Kategorisiert als:Aktuell, Harmonisierte Normen

Schreibe einen Kommentar

Login