Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Spielzeugrichtlinie: Bericht zur Umsetzung und Ausblick auf eine EU-Spielzeugverordnung

spielzeugrichtlinie

Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG

Im Hinblick auf eine zukünftige Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie wurde durch das europäische Parlament ein Bericht zur Umsetzung der z. Zt. gültigen  Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG durchgeführt, basierend auf eine Evaluierung durch die EU-Kommission.

Die Spielzeugrichtlinie wurde im Jahre 2009 veröffentlicht und wurde bisher ca. 15 mal geändert. Einig ist man sich in der Bewertung, dass die Spielzeugrichtlinie ein hohes Gesundheitsschutz- und Sicherheitsniveau für Kinder aufweist und wesentlich für das Funktionieren des Binnenmarktes für Spielzeug beigetragen hat.

Kritik und Vorschläge zu Verbesserung (im Wesentlichen):

  • notwendige Anpassungen an andere EU-Vorschriften (z. B. Cybersicherheit, Künstliche Intelligenz, Datenschutz) erforderlich
  • verbesserte Marktüberwachung
  • mehr Verantwortung für Online-Marktplätze
  • Anpassung strengerer Bestimmungen für gefährliche Chemikalien auch für Kinder über 36 Monate
  • Beseitigung von Unsicherheiten durch ggf. strengere nationale Grenzwerte für gefährliche Chemikalien
  • Reduzieren der Risiken für digitalisiertes und vernetztes Spielzeug (Cybersicherheit)
  • Reduzierung von Grenzwerten von CMR Chemikalien
  • Erfassung von Unfällen und Verletzungen in einer europäischen Datenbank.
***Aktuell****
Das EU-Parlament hat am 17. Feb. 2022 über den Bericht abgestimmt und die EU-Kommission aufgefordert, entsprechende Maßnahmen zur Änderung  der EU-Spielzeugrichtlinie einzuleiten.

Weiterführende Informationen

Bericht zur Umsetzung der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG

Änderungsanträge zum Bericht des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz

Rechtsvorschriften über Spielzeug

Getagged als:

Kategorisiert als:Aktuell, Informationen

Schreibe einen Kommentar

Login