Umfassende Informationen über Produktsicherheit und EU-Harmonisierungsvorschriften

Konformitätsbewertungsverfahren nach der Richtlinie 2014/32/EU über Messgeräte

Letzte Aktualisierung dieses Beitrags vor 7 Jahren

Messgeräterichtlinie 2014/32/EU

Messgeräterichtlinie 2014/32/EU

Konformitätsbewertungsverfahren beschreiben die Vorgehensweise (das Verfahren), ob die spezifischen Anforderungen in Anhang I der Richtlinie 2014/32/EU über Messgeräte erfüllt worden sind. Weil der Hersteller den Entwurfs- und Fertigungsprozess in allen Einzelheiten kennt, ist er alleine für die Durchführung des gesamten Konformitätsbewertungsverfahren verantwortlich. Vergibt der Hersteller den Entwurf oder die Fertigung als Untervertrag, bleibt er dennoch für die Durchführung der Konformitätsbewertung in beiden Fertigungsstufen verantwortlich.

Die Richtlinie 2014/32/EU über Messgeräte sieht für Messgeräte  insgesamt 13 Konformitätsbewertungsverfahren vor. Die anwendbaren Konformitätsbewertungsverfahren sind die jeweiligen Messgeräte unterschiedlich (siehe Grafik). Zwischen den anwendbaren Komformitätsbewertungsverfahren (angegeben in den Anhängen III  bis XII) kann der Hersteller frei wählen..

Konformitätsbewertungsverfahren
Anzahl der Konformitätsbewertungsverfahren: 13
Mitwirkung einer notifizierten Stelle: bei 11 Verfahren erforderlich
Anbringung der CE-Kennzeichnung: bei allen Verfahren erforderlich
Anbringung einer Kenn-Nr. der notifizierten Stelle:  Ja, außer bei dem Konformitätsbewertungsverfahren Modul A

konformitaet_mess

 

Getagged als: , ,

Schreibe einen Kommentar