Umfassende Informationen über Produktsicherheit und EU-Harmonisierungsvorschriften

Produktsicherheit rss

Informationen über das Inverkehrbringen von Verbraucherprodukten nach RL 2001/95/EG

Europäische Union

Wasserstofftankstellen: Anforderung zur Beschaffenheit und Bereitstellung

(0)
6. April 2022

Zum Aufbau  einer entsprechenden Infrastruktur zum Laden von alternativen Kraftstoffen auf dem europäischen Binnenmarkt und zur Vermeidung einer Fragmentierung hat die EU-Kommission die EU-Richtlinie 2014/94/EU über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (AFID) veröffentlicht. Dort sind auch in Anhang II die technischen Spezifikationen festgelegt die diese Tankanlagen erfüllen müssen. Der Anhang II der vorgenannten… Weiterlesen ›

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

RAPEX-Meldungen 2021 für Autos auf Rekordniveau

Bereits 345 Rapexmeldungen sind bereits für 2021 auf dem deutschsprachigen Internetportal der Bundesanstalt für Arbeit und Gesundheit (BAUA) von Autos/Autozubehör gemeldet. Diese Meldungen werden von deutschen Marktüberwachungsbehörden an dieses EU-Meldesystem gemeldet, wenn unsichere Produkte festgestellt wurden. Es handelt sich ausschließlich um Produkte, die auf dem deutschen Markt hergestellt wurden oder auf dem deutschen Markt gelangt sind. WEITERLESEN

CE-kennzeichnung und GS-Zeichen

Neues Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)

Mit Wirkung  16. Juli 2021 ist eine Neufassung des Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) in Kraft getreten. WEITERLESEN

News 2001/95/EG

Allgemeine EU-Produktsicherheitsrichtlinie wird überarbeitet – Vorschlag einer neuen Verordnung liegt vor

Die EU-Kommission hat am 30. Juni 2021 einen Entwurf für eine Verordnung vorgelegt, die die Allgemeine Produktsicherheitsrichtlinie 2001/95/EG ablösen soll. BegründungOnlineverkäufe sind in den letzten 20 Jahren stetig gestiegen, und im Jahr 2020 haben 71 % der Verbraucher online eingekauft, in vielen Fällen neuartige technische Produkte. Von drahtlosen Ohrstöpseln über Luftreiniger bis zu Spielkonsolen – der Markt… Weiterlesen ›

News 2001/95/EG

Harmonisierte EN-Norm für kindersichere Feuerzeuge

Die unsachgemäße Verwendung von Feuerzeugen durch Kleinkinder kann Brände verursachen, die beträchtliche Personenschäden, bis hin zu tödlichen Unfällen, und erhebliche wirtschaftliche Kosten zur Folge haben können. Deshalb stellen Feuerzeuge, unter dem Aspekt der Fehlverwendung durch Kinder betrachtet, eine ernste Gefahr dar
WEITERLESEN

spielzeugrichtlinie

Sonnenbrillen: CE-Kennzeichnung mit Filterkategorie

Sonnenbrillen bieten Schutz gegen schädliche Einflüsse wie Blendung und UV-Strahlen für das empfindliche menschliche Auge, z. B. bei der Arbeit oder auch in der Freizeit.
Vorraussetzung für einen wirksamen Schutz ist Verwendung von geeigneten Sonnenbrillen. WEITERLESEN

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

Produktsicherheit: Bericht 2017 über gefährliche Produkte

In der Reihe „Gefährliche Produkte – Informationen zur Produktsicherheit“ sammelt und veröffentlicht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jährlich die Auswertung der ihr vorliegenden Meldungen über gefährliche technische Produkte. Mit der Ausgabe 2016 unterrichtet die BAuA über die Auswertung der Daten für den Berichtszeitraum 2016. WEITERLESEN

Freier europäischer Warenverkehr

Importe in die EU: Konformitätsbewertung in Drittstaaten

Hersteller haben bei bestimmten Produkten im Rahmen des Konformitätsbewertungsverfahrens notifizierte Stellen mitwirken zu lassen. Für diese Konformitätsbewertungsstellen gibt es nach EU-Recht klare Vorstellungen über die Anforderungen und Pflichten, die für diese Stellen gelten. Doch wie funktioniert die Auswahl der notifizierten Stellen für Hersteller aus Staaten außerhalb der EU, die ihre Produkte in der EU vermarkten möchten? WEITERLESEN

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

Produktsicherheit: Bericht 2016 über gefährliche Produkte

In der Reihe „Gefährliche Produkte – Informationen zur Produktsicherheit“ sammelt und veröffentlicht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jährlich die Auswertung der ihr vorliegenden Meldungen über gefährliche technische Produkte. Mit der Ausgabe 2015 unterrichtet die BAuA über die Auswertung der Daten für den Berichtszeitraum 2014. WEITERLESEN

News 2001/95/EG

EU-Vorschrift über kindergesicherte Feuerzeuge um ein weiteres Jahr verlängert

Feuerzeuge sind an sich schon gefährlich, jedoch bei unsachgemäßer Anwendung durch Kinder stellen sie eine ernste Gefahr dar, die zu Verletzungen, Bränden oder sogar tödlichen Unfällen führen kann. Untersuchungen aus dem Jahre 1997 ergaben, dass innerhalb der EU über 1200 Brände/Jahr durch Feuerzeuge von Kindern verursacht wurden. Die EU-Kommission sah hier Handlungsbedarf für neue Sicherheitsvorschriften, da es keine spezifischen Rechtsvorschriften für das Inverkehrbringen von Feuerzeugen gibt, insbesondere keine Kinder-Sicherheitsanforderungen an Feuerzeuge und keine Verbotsregeln von „Feuerzeugen mit Unterhaltungseffekten“. WEITERLESEN

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

Produktsicherheit: Bericht 2015 über gefährliche Produkte

In der Reihe „Gefährliche Produkte – Informationen zur Produktsicherheit“ sammelt und veröffentlicht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jährlich die Auswertung der ihr vorliegenden Meldungen über gefährliche technische Produkte. Mit der Ausgabe 2015 unterrichtet die BAuA über die Auswertung der Daten für den Berichtszeitraum 2014. WEITERLESEN

Allgemeine Produktsicherheit: Neue harmonisierte Sicherheitsnormen für Kinderartikel

Gemäß der Richtlinie für allgemeine Produktsicherheit dürfen die Hersteller nur sichere Produkte in Verkehr bringen. Ein Produkt gilt als sicher, wenn es den nicht bindenden nationalen Normen entspricht, die eine europäische Norm umsetzen. WEITERLESEN

Allgemeine Produktsicherheit: Bereits harmonisierte Normen für Kinderartikel wurden zurückgezogen

In einem veröffentlichten Durchführungsbeschluss vom 30. Juli 2015 hat die EU-Kommission jetzt einige harmonisierte Normen für Schnullerhalter, Schnuller, Auftriebshilfen für das Schwimmenlernen und für Grillgeräte zurückgezogen und gelten somit nicht mehr als harmonisierte Norm. WEITERLESEN

News 2001/95/EG

Produktsicherheit: Neue Sicherheitsnormen für Fahrräder

Durch einen Durchführungsbeschluss (EU) 2015/681 der EU-Kommission vom 29. April 2015 wurden neue Sicherheitsnormen für Fahrräder zur Veröffentlichung im EU-Amtsblatt festgelegt. WEITERLESEN

News 2001/95/EG

Allgemeine Produktsicherheit: Sicherheitsanforderungen für alkoholbetriebene Feuerstellen

Durch einen Beschluss (EU) 2015/547 vom 1. April 2015 wurden Sicherheitsanforderungen festgelegt, die zukünftig in entsprechende harmonisierte Normen für alkoholbetriebene Feuerstätten berücksichtigt werden müssen. WEITERLESEN

Login