Umfassende Informationen über Produktsicherheit und EU-Harmonisierungsvorschriften

Informationen rss

Informationen zur PSA-Verordnung (EU) 2016/425

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

Marktüberwachung für Schutzmasken im Kontext der COVID-19 Bedrohung

(0)
23. November 2021

Die EU-Kommission hat mit einer Empfehlung die Vorgehensweise zur Marktüberwachung  über PSA veröffentlicht. Hintergrund: Anfang 2020 führte die COVID-19-Pandemie zu einem beispiellosen und exponentiellen Anstieg der Nachfrage nach persönlichen Schutzausrüstungen (im Folgenden „PSA“) auf dem EU-Markt, etwa nach Gesichtsmasken, Handschuhen, Schutzanzügen oder Schutzbrillen, sowie nach Medizinprodukten wie Operationsmasken, Untersuchungshandschuhen und gewissen Arten von Kitteln. Insbesondere bei… Weiterlesen ›

PSA-Verordnung

Atemschutzmasken (Partikelfiltermaske) häufig mit ernsten Risiken

Die deutschen Marktüberwachungsbehörden haben im 2. Halbjahr (Juli – Dezember) 2021 bereits über 40 Atemschutzmasken (Partikelfilter-Masken) als „ernstes Risiko“ eingestuft. Die Produkte entsprachen nicht der Verordnung (EU) 2016/425 über persönliche Schutzausrüstung (PSA) und der einschlägigen europäischen Norm EN 149.  Insbesondere wurde durch Messung festgestellt, dass die Partikel/Filterretention des eingesetzten Material nicht die zugesicherten Ergebnisse lieferten. Statt… Weiterlesen ›

spielzeugrichtlinie

Sonnenbrillen: CE-Kennzeichnung mit Filterkategorie

Sonnenbrillen bieten Schutz gegen schädliche Einflüsse wie Blendung und UV-Strahlen für das empfindliche menschliche Auge, z. B. bei der Arbeit oder auch in der Freizeit.
Vorraussetzung für einen wirksamen Schutz ist Verwendung von geeigneten Sonnenbrillen. WEITERLESEN

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie: Behörde verbietet das Inverkehrbringen von einem Kopfschutz-Produkt

Eine finnische Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel von eines in der Schweiz hergestellten Kopfschutzes mit der Bezeichnung „Ripcap“ vom Markt genommen. Die beanstandeten Produkte waren mit der CE-Kennzeichnung gemäß der Richtlinie 89/686/EWG über persönliche Schutzausrüstungen und der Kategorie I zugeordnet. Gemäß der Klassifizierungsanleitung der Leitlinien für die Anwendung der Richtlinie 89/686/EWG werden alle Helme, darunter auch Sporthelme, der PSA-Kategorie II zugeordnet und unterliegen somit einer EG-Baumusterprüfung durch eine benannte Stelle. WEITERLESEN

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie: Behörde verbietet das Inverkehrbringen eines Hitzeschutzanzuges

Eine deutsche Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel von Hitzeschutzanzüge des Typs „FW Typ 3“ eines deutschen Herstellers angeordnet, die Hitzeschutzanzüge vom Markt zu nehmen. WEITERLESEN

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie: Behörde verbietet das Inverkehrbringen von Feuerwehrhaltegurte

Eine deutsche Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel von Feuerwehrhaltegurte des Typs FHA, FHB und FSmS eines deutschen Herstellers angeordnet, die Feuerwehrhaltegurte vom Markt zu nehmen. WEITERLESEN

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie: Behörde verbietet das Inverkehrbringen von Gehörschutzstöpsel

Eine belgische Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel von Gehörschutzstöpsel eines spanischen Herstellers angeordnet, die Gehörschutzstöpsel vom Markt zu nehmen. Gehörschutzstöpsel liegen im Geltungsbereich der Europäischen Richtlinie 89/686/EWG über persönliche Schutzausrüstungen (PSA). Die Rechtsvorschriften sind in Deutschland durch die 8. ProdSV in nationales Recht umgesetzt werden. Hauptmangel:  Begründet hatten sie die Maßnahme mit der Nichtkonformität mit den Abschnitten 4.1.1, 4.2.2, 4.3.6,… Weiterlesen ›

CE-RICHTLINIE

Neufassungen von 8 Harmonisierungsrichtlinien

Die Europäische Kommission hat insgesamt 8 EU-Harmonisierungsrichtlinien im EU-Amtsblatt veröffentlicht, die bereits bestehende Harmonisierungsrichtlinien ersetzen. Insbesondere wurden die europäischen Harmonisierungsrichtlinien unter Berücksichtigung des „Neuen Europäischen Rechtsrahmens“ (New Legislative Framework – NLF) angepasst. WEITERLESEN

PSA-Verordnung

Überarbeitung der PSA-Richtlinie – Was wird sich ändern?

Die Europäische Kommission bereitet einen Vorschlag für eine überarbeitete Richtlinie zu persönlicher Schutzausrüstung (PSA-Richtlinie) vor. Damit wäre ein großer Schritt im langen Prozess zur Überarbeitung der PSA-Richtlinie 89/686/EWG abgeschlossen. Neben der neuen Rechtsform (als EU-Verordnung geplant), die ohne Umsetzung unmittelbar in allen Mitgliedstaaten gilt, werden verschiedene PSA-relevante Änderungen vorgeschlagen. Gleichzeitig wird der Text an den Neuen Rechtsrahmen angepasst…. Weiterlesen ›

Europäische Union

EU-Kommission plant für einige industrielle Produkte eine Vereinfachung der Vorschriften

Die Europäische Kommission plant bis zum 17. April 2013 eine öffentliche Konsultation über Angleichungen (Änderungen) von bereits existierenden EU-Richtlinien umzusetzen. Dazu sollen Beschwerden von Herstellern und Händler im Zusammenhang mit der Vermarktung von einigen technischen Produkten in einer öffentlichen Konsultation weiter ermittelt und analysiert werden. An der Konsultation können alle Marktteilnehmer wie z. B. Verbraucher, Hersteller, Händler, Importeure, Hersteller aber auch Behörden und benannte Stellen teilnehmen. WEITERLESEN

PSA-Verordnung

Leitlinien zur PSA-Richtlinie 89/686/EWG

Die Leitlinien zur PSA-Richtlinie 89/686/EWG (Richtlinie des Rates vom 21. Dezember 1989 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten  für persönliche Schutzausrüstungen) wurden aktualisiert und liegen in der aktuellen Fassung (12. April 2010) vor. Sie löst die bisherige Fassung vom 26. August 2009 ab. Diese Leitlinien sollen als Handbuch allen Beteiligten, die direkt oder indirekt von der… Weiterlesen ›

PSA-Verordnung

PSA-Richtlinie 89/686/EWG: Marktüberwachungsbehörde verbietet das Inverkehrbringen von Feuerwehrstiefel

Eine deutsche Marktüberwachungsbehörde hat wegen gravierender Mängel mit einer Untersagungsverfügung (Aktenzeichen: 55.3.8221-Bro (UV 004/10)) das Inverkehrbringen von Feuerwehrstiefeln untersagt. Feuerwehrstiefel liegen im Geltungsbereich der Europäischen Richtlinie 89/686/EWG über persönliche Schutzausrüstungen (PSA). Die Rechtsvorschriften sind in Deutschland durch die 8. GPSGV in nationales Recht umgesetzt werden. WEITERLESEN

Aktuelles zu harmonisierte Normen der PSA-Richtlinie

PSA-Richtlinie: Harmonisierte Norm verliert Konformitätsvermutung

Aufgrund eines förmlichen Einwandes wurde die EN 353-1:2002 „Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz – Teil 1: Steigschutzeinrichtungen einschließlich fester Führung“ wurde diese Norm aus dem Verzeichnis der harmonisierten Normen zu der Richtlinie 89/686/EWG gestrichen. Anmerkung: Die Konformitätsvermutung für diese Norm bestand seit dem 28. August 2003 (Erstveröffentlichung) Begründet wurde dies durch die Nichterfüllung der in Anhang… Weiterlesen ›

Login