Umfassende Informationen über Produktsicherheit und EU-Harmonisierungsvorschriften

Bauprodukte: Bereits harmonisierte Norm EN 14342:2013 über Holzfußböden und Parkett wird eingeschränkt

news_standards_305_2011Im Juli 2013 verabschiedete das Europäische Komitee für Normung (CEN) die harmonisierte Norm EN 14342:2013 „Holzfußböden und Parkett – Eigenschaften, Bewertung der Konformität und Kennzeichnung“. Die Nummer dieser harmonisierten Norm wurde daraufhin im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Am 21. August 2015 erhob Deutschland einen formalen Einwand gegen die harmonisierte Norm EN 14342:2013. Deutschland zufolge enthält die Norm keine harmonisierten Methoden zur Bewertung der Leistung der betreffenden Bauprodukte in Bezug auf ein Wesentliches Merkmal, nämlich die Abgabe anderer gefährlicher Stoffe. In der Tat heißt es in Abschnitt 4.4 der Norm, dass die Feststellung und Angabe der Abgabe oder des Gehalts anderer gefährlicher Substanzen, zusätzlich zu den in anderen Abschnitten der Norm behandelten, unter Berücksichtigung nationaler Regelungen am Verwendungsort stattfinden sollten. Nationale Bestimmungen für die Bewertung der Leistung in Bezug auf das Wesentliche Merkmal der Abgabe anderer gefährlicher Stoffe entsprechenen nicht europäisches Recht und widerspricht einer Harmonisierung in diesem Bereich.

Durch Beschluss der EU-Kommision wird Abschnitt4.4 der Norm aus dem Geltungsbereich dieser Norm entfernt.

Weitergehende Informationen

Harmonisierte Normen zu Bauprodukten

Rechtsvorschriften zu Bauprodukten

Beschluss (EU) 2017/133 der EU-Kommision über die mit einer Einschränkung zu versehende Veröffentlichung der Nummer der harmonisierten Norm EN 14342:2013

Kategorisiert als:Aktuell, Harmonisierte Normen

Schreibe einen Kommentar