Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Tag-Archiv für ‘Spielzeugrichtlinie’

Aktuelle Informationen zur Spielzeugrichtlinie

Spielzeugrichtlinie: EU legt strengere Grenzwerte für Blei fest

Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG garantiert Verbrauchern, dass in der EU verkauftes Spielzeug die weltweit höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllt, insbesondere im Hinblick auf die Verwendung chemischer Substanzen. Die Grenzwerte chemischer Substanzen können durch ergänzende Bestimmungen durch die EU-Kommission festgelegt werden. Davon hat die EU-Kommission jetzt Gebrauch gemacht und hat die zulässigen Grenzwerte für Blei nochmals erheblich reduziert. Continue reading

spielzeugrichtlinie

Spielzeugrichtlinie: Grenzwerte für drei weitere chemische Stoffe

Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG garantiert Verbrauchern, dass in der EU verkauftes Spielzeug die weltweit höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllt, insbesondere im Hinblick auf die Verwendung chemischer Substanzen. Die Grenzwerte chemischer Substanzen können durch ergänzende Bestimmungen durch die EU-Kommission festgelegt werden. Davon hat die EU-Kommission jetzt Gebrauch gemacht und hat die zulässigen Grenzwerte weiterer gefährlicher Stoffe durch die Veröffentlichung von 3 EU-Richtlinien festgelegt. Continue reading

spielzeugrichtlinie

EU-Spielzeugrichtlinie: Überfällige nationale Umsetzung durch Änderung der 2. ProdSV

Mit der Veröffentlichung der 2. Änderungsverordnung zur ProdSG vom 21. Oktober 2015 wurde die längst überfällige Umsetzung der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG in nationales Recht (2. ProdSV) umgesetzt. Continue reading

spielzeugrichtlinie

Spielzeugrichtlinie: Strengere Grenzwerte für gefährliche Stoffe in Spielzeug

Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG garantiert Verbrauchern, dass in der EU verkauftes Spielzeug die weltweit höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllt, insbesondere im Hinblick auf die Verwendung chemischer Substanzen. Die Grenzwerte chemischer Substanzen können durch ergänzende Bestimmungen durch die EU-Kommission neu festgelegt werden. Davon hat die EU-Kommission jetzt Gebrauch gemacht und hat die zulässigen Grenzwerte gefährlicher Stoffe durch die Veröffentlichung von 3 EU-Richtlinien neu festgelegt. Continue reading

spielzeugrichtlinie

Spielzeugrichtlinie: Niedrigere Grenzwerte bleiben in Deutschland auch nach dem 20. Juli 2013 vorerst bestehen

Um den Beitrag zu lesen, müssen Sie angemeldet sein. Falls noch nicht registriert, nutzen Sie den unten angegebenen Link zur kostenlosen Registrierung.

Produktsicherheit: Neue Sicherheitsnormen für schwimmende Freizeitartikel

Durch einen Durchführungsbeschluss der Kommission vom 18. Juli 2013 wurde der Weg frei gemacht, die nachstehenden Sicherheitsnormen für schwimmende Freizeitartikel zum Gebrauch auf und im Wasser im Europäischen Amtsblatt zu veröffentlichen. Diese Veröffentlichung wurde im Amtsblatt Nr. C 254 vom 4.9.2013 durchgeführt. Dabei handelt es sich um die Normen: EN 15649-1:2009 + A1:2012 „Schwimmende Freizeitartikel zum Gebrauch… Read More ›

Spielzeugrichtlinie: Strengere Grenzwerte über chemische Eigenschaften ab 20. Juli 2013

Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG hat die bisherige Spielzeugrichtlinie 88/378/EWG am 20 Juli 2011 abgelöst. Für die chemischen Eigenschaften waren längere Übergangsfristen festgelegt worden, die erst ab 20. Juli 2013 in Kraft traten. Zwischenzeitlich wurden einige Grenzwerte durch nachstehende Rechtsvorschriften verschärft: Kadmium: durch Richtlinie 2012/7/EU Barium: durch Verordnung (EU) Nr. 681/2013 Beide Rechtsvorschriften treten zeitgleich mit der… Read More ›

Spielzeugrichtlinie: EU trifft Entscheidung zum Antrag Deutschlands über die Beibehaltung geringerer Schadstoffe in Spielzeug

Mit der geänderten Spielzeugverordnung wurden die allermeisten Teile der neuen Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG in deutsches Recht umgesetzt. Diese Bestimmungen sind grundsätzlich ab dem 20. Juli 2011 anzuwenden. Nur für die chemischen Anforderungen gilt eine Übergangszeitraum bis zum 20. Juli 2013. Das bedeutet, dass bis zum 20. Juli 2013 nur die chemischen Anforderungen aus Anhang II Teil II Nummer 3… Read More ›

Grenzwert für Blei in Spielzeug soll reduziert werden

Die EU-Kommission erwägt den Grenzwert für Blei in Spielzeugen zu reduzieren und hat hierzu eine Konsultation zur Überprüfung der Grenzwerte für Blei in Spielzeugen in der Zeit vom 13. Februar 2012 bis 7. Mai 2012 vorgesehen. Hintergrund Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG enthält die wesentlichen Sicher­heitsanforderungen für Spielzeuge, darunter auch die be­sonderen Sicherheitsanforderungen in Bezug auf physika­lische… Read More ›

Aktuelle Informationen zur Spielzeugrichtlinie

Schadstoffgrenzwerte für Spielzeug gemäß Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG wurden verschärft

Mit der Veröffentlichung der Richtlinie 2012/7/EU vom 3. März 2012 zur Änderung der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG wurden die Grenzwerte für Kadmium  nach Anhang II Abschnitt III Nr. 13 bei Spielzeugen oder Spielzeugteilen verschärft. Die neuen Grenzwerte sind spätestens ab 20. Juli 2013 anzuwenden. Hintergrund Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG enthält die wesentlichen Sicher­heitsanforderungen für Spielzeuge, darunter auch die… Read More ›

Spielzeugrichtlinie: EU startet Kampagne zur Spielzeugsicherheit

Um den Beitrag zu lesen, müssen Sie angemeldet sein. Falls noch nicht registriert, nutzen Sie den unten angegebenen Link zur kostenlosen Registrierung.

Spielzeugrichtlinie: EU-Kommission schiebt die Entscheidung über die Zulässigkeit strengerer deutschen Bestimmungen hinaus

Am 20. Juli 2009 ist die Richtlinie 2009/48/EG über die Sicherheit von Spielzeug in Kraft getreten. Diese Richtlinie war bis zum 20. Januar 2011 in den Mitgliedstaaten umzusetzen und ab dem 20. Juli 2011 anzuwenden. In Deutschland ist die Richtlinie 2009/48/EG zum ganz überwiegenden Teil durch die Zweite Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über die Sicherheit von Spielzeug- 2. GPSGV) umgesetzt worden. Sie wurde am 14. Juli 2011 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am ebenfalls am 20. Juli 2011 in Kraft. Continue reading

Neue Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG wurde mit der neuen Spielzeugverordnung umgesetzt

Am 20. Juli 2009 ist die Richtlinie 2009/48/EG über die Sicherheit von Spielzeug in Kraft getreten. Diese Richtlinie war bis zum 20. Januar 2011 in den Mitgliedstaaten umzusetzen und ab dem 20. Juli 2011 anzuwenden. In Deutschland ist die Richtlinie 2009/48/EG zum ganz überwiegenden Teil durch die Zweite Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über die Sicherheit von Spielzeug – 2. GPSGV) umgesetzt worden. Sie wurde am 14 Juli 2011 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am ebenfalls am 20. Juli 2011 in Kraft. Ermächtigungsgrundlage war insoweit § 3 Absatz 1 des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes. Continue reading

Login