Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Tag-Archiv für ‘97/23/EG’

News Druckgeräterichtlinie

Aktualisierte CD mit Leitlinien zur Druckgeräterichtlinie

Um eine einheitliche Anwendung der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG sicherzustellen, werden im Rahmen der Arbeitsgruppe “Druck” der Kommission Leitlinien erstellt und abgestimmt. Die Leitlinien sind keine rechtsverbindliche Auslegung der Richtlinie. Rechtsverbindlich bleibt weiterhin allein der Text der Richtlinie 97/23/EG. Die Leitlinien stellen jedoch eine Bezugnahme dar, mit der die einheitliche Anwendung der Richtlinie durch alle Betroffenen sichergestellt werden soll. Sie geben, soweit in den einzelnen Texten nichts anderes angegeben ist, die übereinstimmende Meinung der Experten der Mitgliedstaaten wieder. Continue reading

Europäische Werkstoffzulassung (EAM) nach der Druckgeräterichtlinie

Eine europäische Werkstoffzulassung ist ein technisches Dokument, das die Eigenschaften eines Werkstoffs beschreibt, der für die wiederholte Verwendung zur Herstellung von Druckgeräten vorgesehen ist, ohne in einer harmonisierten Norm berücksichtigt zu sein. Continue reading

Harmonisierte Normen zur Druckgeräterichtlinie 97/23EG

Harmonisierte Normen zur Druckgeräterichtlinie 97/23/EG

Um den Beitrag zu lesen, müssen Sie angemeldet sein. Falls noch nicht registriert, nutzen Sie den unten angegebenen Link zur kostenlosen Registrierung.

Qualifikation, Aufgaben und Verantwortung der Prüfaufsicht für zerstörungsfreie Prüfungen

Die zerstörungsfreien Prüfungen von Werkstoffen und Schweißnähten werden im Rahmen von Qualitätsprüfungen nach den entsprechenden Regelwerken wie z. B. EN 13445 oder AD 2000-Merkblatt durchgeführt. Dabei werden sowohl eigenes Prüfpersonal bei Herstellern als auch Prüfpersonal von ISO 17025 zertifizierten Prüflaboren im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages eingesetzt. Zum Prüfpersonal gehören neben den Prüfern auch die Prüfaufsicht. Continue reading

Dichtungskennwerte für die Flanschberechnung

Für die Bestätigung der sicheren Funktion einer Flanschverbindung sind Dichtheitsnachweise und Festigkeitsnachweise durchzuführen. Bei Dichtheitsnachweisen muss der Nachweis erbracht werden, dass die Konstruktion aus dem System Flansch, Dichtung und Schraube sicherstellt, dass die zulässigen Leckagen sowohl im Einbauzustand als auch während des Betriebes nicht überschritten werden. Allerdings ist der Dichtheitsnachweis nicht in allen Regelwerken möglich, weil die Berechnungsverfahren und Materialkennwerte auf Erfahrungs- und Schätzwerte aufbauen (Taylor Forge-Verfahren). Continue reading

Beurteilung der technischen Dichtheit von Flanschverbindungen an Druckgeräten

Der Begriffe „technisch dicht“ ist ein synonym für eine relativ hohe Dichtheitsanforderung, ohne dass hierfür eine allgemein verbindliche Definition existiert. Damit wird zwar eine „Dichtheit“ vorausgesetzt, gleichzeitig aber eine gewisse Undichtheit (Leckage) zugebilligt, die jedoch für die meist technische Anwendung aus der Sicht des Anwenders bzw. des Regelwerksetzers nicht von Bedeutung ist (z. B. in… Read More ›

Zur Änderung A3 der Druckbehälternorm EN 13445-5:2009

Die EN 13445-5:2009 “Unbefeuerte Druckbehälter – Teil 5: Inspektion und Prüfung” ist zusammen mit den anderen Teilen dieser Normenreihe als harmoniserte Norm veröffentlicht und bei deren Anwendung kann der Druckbehälterhersteller davon ausgehen, dass er damit die grundlegenden Sichcherheitsanforderungen der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG erfüllt (Vermutungswirkung). Die Ausgabe der EN 13445-5:2009 wurde als neue Ausgabe (Ausgabe 2009) veröffentlicht… Read More ›

Druckgeräterichtlinie 97/23/EG

Druckgeräterichtlinie 97/23/EG

Um den Beitrag zu lesen, müssen Sie angemeldet sein. Falls noch nicht registriert, nutzen Sie den unten angegebenen Link zur kostenlosen Registrierung.