Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Produktsicherheit: Anforderungen zur Beurteilung der Zündneigung bei Zigaretten (Update)

News 2001/95/EGDurch einen Durchführungsbeschluss der EU-Kommission vom 9. August 2011 wurden Sicherheitsanforderungen für Zigaretten festgelegt. Damit soll sichergestellt sein, dass bei der Bewertung der Brandsicherheit die Hersteller sich auf Normen berufen können, die die Kommission akzeptiert hat und übereinstimmen mit den Sicherheitsanforderungen der Produktsicherheitsrichtlinie 2001/95/EG.  Hierfür hat die EU-Kommission nachstehende Normen bewertet, die im Auftrag der EU-Kommision von CEN (Mandat M/425) erarbeitet wurden:

  • EN 16156:2010 Zigraretten – Beurteilung der Zündneigung – Sicherheitsanforderungen
  • EN ISO 12863:2010 Normprüfverfahren zur Beurteilung der Zündneigung von Zigraretten

Beide Normen wurden am 17. November 2011 im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Damit hatten die Hersteller im Sinne einer erfolg­reichen Einführung der Normen ausreichend Zeit, ihre Produktion an das in den Normen vorgesehene Si­cherheitsniveau anzupassen. Die Veröffentlichung der Verweise auf diese Normen im Amtsblatt 12 Monate, nachdem das CEN die Norm am 17. November 2010 verabschiedet hat, soll sicherstellen, dass die Einstufung als brandsicher auf gemeinsamen Kriterien basiert. Damit Klarheit und Rechtssicherheit im Binnenmarkt gewähr­leistet sind, sollen die Marktaufsichtsbehörden in allen Mitgliedstaaten die genannten Nor­men bei der Bewertung der Brandsicherheit von Zigaret­ten, auch beim Verkauf an den Verbraucher, berücksich­tigen.

 

Weiterführende Informationen:

Durchführungsbeschluss der Kommission vom 9. August 2011
Harmonisierte Normen zur Produktsicherheitsrichtlinie 2001/95/EG

Tagged as: ,

Categorised in: Aktuell, News

Schreibe einen Kommentar

Login