Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Ökodesign: Seit 20.12.2011 neue Kennzeichnungsvorschriften für Haushaltswaschmaschinen

Was bisher schon für verschiedene Ökodesign-Produkte wie z. B. Fernsehgeräte, Haushaltsgeschirrspüler, Waschmaschinen und Haushaltskühlgeräte müssen auch Haushaltswaschmaschinen ab 20.12.2011 mit einem neuen Etikett gekennzeichnet werden. Das für Haushaltswaschmaschinen vorgesehene Etikett muss nachstehende Informationen enthalten auf einem mindestens 110 x 220 mm großen Etikett (mit vorgeschriebener grafischer Gestaltung) enthalten:

  • Energieeffizienzklasse (beruht auf einem berechneten Energieeffizienzindex EEI)
  • gewichteter jährlicher Energieverbrauch (in kWh/Jahr)
  • gewichteter jährlicher Wasserverbrauch (in Liter/Jahr)
  • Nennkapazität (in kg) für das Standardprogramm „Baumwolle 60 °C“ oder das Standardprogramm „Baumwolle 40 °C“, jeweils bei vollständiger Befüllung, wobei der geringere der beiden Werte maßgeblich ist
  • Schleudereffizienzklasse (beruht auf die ermittelte Restfeuchte)
  • Luftschallemission in dB (A) re 1 pW

Dieses Etikett ersetzt die bis 20.12.2011 vorgesehene Kennzeichnung gemäß der bisherigen Richtlinie 97/17/E G. Der Strom- und Wasserverbrauch von Haushaltswaschmaschinen stellt einen er­heblichen Anteil am Gesamtstrombedarf der Haushalte dar, und Haushaltswaschmaschinen mit gleichwertigen Funktionen weisen oft große Unterschiede bezüglich der Energieeffizienz auf. Es ist beabsichtigt, dass mit diesem Etikett den Herstellern Anreize zur Verbesserung der Energieeffizienz von Haushaltswaschmaschinen gegeben werden, und die Verbraucher zur Anschaffung energieeffi­zienter Modelle zu bewegen, um den Stromverbrauch dieser Geräte zu verringern. Neben der Kennzeichnung sind weitere Anforderungen an die technischen Unterlagen und das Datenblatt vorgesehen.

Energieeffizienzklasse
Die Energieeffizienzklasse einer Haushaltswaschmaschine wird auf der Grundlage des Energieeffizienzindexes ermittelt und reicht von der Klasse D (geringste Effizienz) bis Klasse A+++(höchste Effizienz).

Schleudereffizienzklasse
Die Schleudereffizienzklasse einer Haushaltswaschmaschine wird auf der Grundlage der Restfeuchte ermittelt und reicht von der Klasse G (geringste Effizienz) bis Klasse A (höchste Effizienz).

Ab wann ist die Kennzeichnung anzuwenden?
Alle ab 20.12.2011 erstmalig in Verkehr gebrachten Haushaltswaschmaschinen sind mit dem neuen Etikett gemäß der delegierten Verordnung (EU) Nr. 1061/EU Anhang I zu kennzeichnen.

Rechtsgrundlage
Grundlage für diese vorgesehene Kennzeichnung ist die allgemeine Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie 2010/30/EUsowie die spezifische delegierte Verordnung (EU) Nr. 1061/2010. Die bisherige Richtlinie 97/17/EG zur Kennzeichnung von Haushaltswaschmaschinen wird mit Wirkung vom 20.12.2011 aufgehoben.

Weiterführende Informationen

Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG (Rahmenrichtlinie für Ökodesignanforderungen)
Richtlinie 2010/30/EU (Rahmenrichtlinie für die Kennzeichnung)
Verordnung (EU) Nr. 1061/2010 für Haushaltswaschmaschinen

Tagged as:

Categorised in: News, News

Hinterlasse eine Antwort