Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Ökodesign-Richtlinie: 1. Stufe für Haushaltsgeschirrspüler seit 1. Dezember 2011 in Kraft

Aktuelle Informationen zur Ökodesign-RichtlinieDie Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG ist ein starkes und geeignetes Instrument ist, um die Energieeffizienz von Produkten zu erhöhen. Durch eine geeignete Konzeption und konstruktive Maßnahmen erreichen die Hersteller energieintensiver Produkte erhebliche Einsparungen hinsichtlich des Energieverbrauchs in der Nutzungsphase z. B. Strom- und Wasserverbrauch. Die spezifischen Ökodesign-Anforderungen werden durch die unmittelbar rechtswirkenden Durchführungsmaßnahmen z. B. Verordnung (EU) Nr. 1016/2010  für Haushaltsgeschirrspülmaschinen  festgelegt. Sie treten schrittweise in Kraft, damit die Herstellern einen ausreichenden Zeitraum für die Anpassung zur Verfügung stehen.

Anforderungen der ersten Stufe (zum 1.12.2011):

Gemäß der Durchführungsmaßnahme Verordnung (EU) Nr. 1016/2010 für Haushaltsspülmaschinen treten zum 1. Dezember 2011 nachstehende Anforderungen in Kraft:

  1. Allgemeine Ökodesign-Anforderungen
    a) Bei der Berechnung der Leistungsaufnahme und anderer Parameter von Haushaltsgeschirrspülern wird der Zyklus zur Reinigung von normal verschmutztem Geschirr (nachfolgend „Standardreinigungszyklus“) zugrunde gelegt. Dieser Zyklus muss auf der Programmwahleinrichtung des Haushaltsgeschirrspülers und/oder dessen ggf. vorhandener Anzeige mit der Benennung „Standardprogramm“ deutlich erkennbar sein und ist als standardmäßig verwendeter Zyklus für Haushaltsgeschirrspüler eingestellt, die über eine automatische Programmwahl oder eine Funktion für die automatische Wahl eines Reinigungsprogramms oder die Aufrechterhaltung einer Programmauswahl verfügen.

    b) Bereitstellung der Bedienungsanleitung mit den vorgesehenen Angaben:

    – Hinweise auf den als „Standardprogramm“ bezeichneten Standardreinigungszyklus nebst dem Hinweis, dass er zur Reinigung von normal verschmutztem Geschirr geeignet und in Bezug auf den kombinierten Energie- und Wasserverbrauch zur Reinigung dieser Art von Geschirr am effizientesten ist;
    -Leistungsaufnahme im Aus-Zustand und im unausgeschalteten Zustand;
    -Richtwerte zu Programmdauer, Energie- und Wasserverbrauch für die Hauptreinigungsprogramme.

  2. Spezifischen Ökodesign-Anforderungen
    Anforderungen an den Energieeffizienzindex und Reinigungseffizienzindex (IC):
  • Der Energieeffizienzindex (EEI) sämtlicher Haushaltsgeschirrspüler, ausgenommen Haushaltsgeschirrspüler mit einer Nennkapazität von 10 Gedecken und einer Breite von 45 cm oder weniger, beträgt weniger als 71;
  • der Energieeffizienzindex (EEI) von Haushaltsgeschirrspülern mit einer Nennkapazität von 10 Gedecken und einer Breite von 45 cm oder weniger beträgt weniger als 80
  • der Reinigungseffizienzindex (IC) sämtlicher Haushaltsgeschirrspüler beträgt mehr als 1,12.

Wann treten weitere Stufen in Kraft?
Zwei weitere Stufen sind zum 1. Dezember 2013 und zum 1. Dezember 2016 vorgesehen.

 

Weiterführende Informationen

Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG

Zur Durchführungsmaßnahme Verordnung (EU) Nr. 1016/2010

Tagged as:

Categorised in: News, News, Produktgruppen, Weiße Ware

Schreibe einen Kommentar

Login