Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

GESIMA – Software zur Gestaltung sicherer Maschinen

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Wie die BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) in ihrer jüngsten Publikation (baua aktuell 4/10) berichtet, hat sie eine Software entwickelt, die bei der Gestaltung von sicheren Maschinen eine wertvolle Hilfe für Konstrukteure sein soll. Sie soll insbesondere klein- und mittelständischen Maschinenherstellern bei ihrer Arbeit unterstützen, wenn für die entsprechenden Maschinen/Sondermaschinen keine produktspezifischen harmonisierten Normen (Typ C Normen) vorhanden sind. Die Software unterstützt den Konstrukteur von der Ideenphase bis zur detaillierten Ausarbeitung. Zentrales Element ist das geführte und struktuierte Vorgehen bei der Abarbeitung der Risikobeurteilung nach der Maschinenrichtlinie.

Die Software GESIMA:

  • ist speziell für KMU entwickelt worden
  • die Risikobeurteilung ist zentrales Element
  • Maschinendaten können hinterlegt werden
  • berücksichtigt mehrere Betriebszustände (z. B. Normalbetrieb, Wartung, Störungsbeseitigung)
  • enthält hinterlegte Informationen über Gefährdungsarten, Rechtstexte der MaRL,
  • verweist auf zutreffende Normen und Grenzwerte, die einzelnen Gefährdungen zugeordnet werden können
  • bietet zu einzelnen Gefährdungen umfassende Lösungshilfen
  • eigene Lösungen können in der Software berücksichtigt und gespeichert werden
  • einmal gefundene Lösungen lassen sich auf die Absicherung anderer Gefahrstellen anwenden
  • zu festgelegten Maßnahmen lassen sich Prüfungen verankern
  • unterstützt die Erstellung der technischen Dokumentation
  • Ergebnisse der Risikobeurteilung lassen sich als Report für die technische Dokumentation verwenden
  • Hinweise über Restrisiken lassen sich in die Kategorie „sonstige Schutzmaßnahmen“ als Grundlage für die Erstellung der Betriebsanleitung verwenden

Dem Entwickler von Maschinen wird eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche bereitgestellt, um das Projekt aus der Sicht der Produktsicherheit zu bearbeiten und Fehler zu vermeiden. Der Vertrieb der Software ist sowohl als Datenträger als auch per Download geplant. Aktualisierungen sind ebenfalls geplant und per Download möglich.

Die Software dürfte im ersten Quartal 2011 auf der Internetseite der BAuA zum download bereitstehen. Für den 2. März 2011 ist durch die BAuA eine Informationsveranstaltung zu dieser Software vorgesehen.

Tagged as: ,

Categorised in: Maschinen News, News

Schreibe einen Kommentar

Login