Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

4. Stufe der EU-Verordnung zu Ökodesign-Anforderungen für Glühlampen: Seit 1. September 2012 weitere Verbote

Aktuelle Informationen zur Ökodesign-RichtlinieDie Verordnung (EG) Nr. 244/2009 legt die verbindlichen Ökodesignanforderungen für Haushaltslampen mit ungebündelten Licht, zu der auch die herkömmlichen Glühlampen gehören. Die von dieser Verordnung erfassten Produkte sind im Wesentlichen zur alleinigen oder zusätzlichen Beleuch­tung von Räumen im Haushalt bestimmt, d. h. dazu, durch Ersatz oder Ergänzung des Tageslichts durch künstliches Licht die Sichtverhältnisse in einem Raum zu verbessern. Speziallampen (wie Lampen, die in Ver­kehrssignalanlagen, Terrariumsbeleuchtungen oder Haus­geräten zum Einsatz kommen und in der ihnen beiliegen­ den Produktinformation eindeutig als solche gekenn­zeichnet sind), sind von dieser Verordnung nicht er­fasst.

Die Ökodesignanforderungen an Haushaltslampen mit ungebündeltem Licht legen fest:

  • Anforderungen an den Wirkungsgrad
  • Anforderungen hinsichtlich der Betriebseigenschaften (z. B. Lebensdauer, Schaltzyklen, Lampensichtstromerhalts, Zündzeit, Farbwiedergabe)
  • Anforderungen an die Produktinformation.

Durch ein gestuftes Inkrafttreten der Ökodesign-Anforde­rungen wird den Herstellern ausreichend Zeit gegeben, die von dieser Verordnung erfassten Produkte gegebenenfalls anzupassen. Der Zeitplan für die Stufen ist so festgelegt worden, dass einerseits negative Aus­wirkungen auf die Funktion der auf dem Markt befind­lichen Geräte vermieden und Auswirkungen auf die Kos­ten der Endnutzer und der Hersteller berücksichtigt werden, andererseits aber auch das rechtzeitige Erreichen der Ziele der Verordnung gewährleistet ist. Die Verordnung sieht insgesamt 6 Einführungsstufen vor (siehe auch hierzu nachstehende Zeitplanübersicht):

Zeitplan für das Auslaufen von Glühlampen
1. Sept. 2009 1. Sept. 2010 1. Sept. 2011 1. Sept. 2012 bis 1. Sept. 2016
Glühlampen (klar) 15 W 15 W  15 W  Auslauf aller Glühlampen> 10 Watt
 25 W 25 W  25 W
 40 W  40 W  40 W
 60 W  60 W  60 W
 75 W  75 W  75 W
 100 W  100 W  100 W
 Glühlampe (matt)  Matte Glühlampen in allen Leistungen müssen ersetzt werden

Zum 1. September 2012 trat die 4. Stufe in Kraft, die im Wesentlichen die nachstehenden aufgeführten Punkte betreffen:

  • Alle Glühlampen (klare und matte)  ≥ 10 Watt:
    Lampen dürfen nicht mehr auf dem Markt bereitgestellt werden. Jedoch die Lagerbestände können noch aufgebraucht werden.
  • Hochvolt-Halogenlampen (verbesserte Glühlampen) müssen mindestens Energieeffizienzklasse C entsprechen

Alternativen: Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen

 

Neue Angaben seit 1998 zur Helligkeit

Da der Stromverbrauch (Leistungsangabe in Watt) kein geeignetes Maß für die Helligkeit ist, wird hierfür ab 1998 die Helligkeit in Lumen ausgedrückt, einem Maß für den Lichtstrom. Die Angabe  der Helligkeit in Lumen ist obligatorisch und ist in der Darstellung auf der Verpackung größer als die Watt-Angabe.

So beträgt etwa der Lichtstrom einer 60-Watt-Glühlampe ungefähr 750 Lumen. Bei der Auswahl einer Energiesparlampe für den Ersatz einer 60-Watt-Glühlampe  sollte sie einen Lichtstrom von etwa 750 Lumen haben.

Tabelle zur Gleichwertigkeit

Glühlampen Energiesparlampen
100 W 1300–1400 Lumen
75 W 920–970 Lumen
60 W 700–750 Lumen
40 W 410–430 Lumen
25 W 220–230 Lumen

Weiterführende Informationen

Verordnung (EG) Nr. 244/2009

Fragen und Antworten zur schrittweisen Abschaffung von Glühlampen

 

Tagged as:

Categorised in: Beleuchtung, News, News

Schreibe einen Kommentar

Login