Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Konformitätsbewertungsverfahren nach Richtlinie 2009/142/EG über Gasverbrauchseinrichtungen

Konformitätsbewertungsverfahren beschreiben die Vorgehensweise  (das Verfahren), ob die spezifischen Anforderungen in Anhang I der Richtlinie 2009/142/EG über die Gasverbrauchseinrichtungen erfüllt worden sind. Weil der Hersteller den Entwurfs- und Fertigungsprozess in allen Einzelheiten kennt, ist er alleine für die Durchführung des gesamten Konformitätsbewertungsverfahren verantwortlich. Vergibt der Hersteller den Entwurf oder die Fertigung als Untervertrag, bleibt er dennoch für die Durchführung der Konformitätsbewertung in beiden Fertigungsstufen verantwortlich.

Die Richtlinie 2009/142/EG sieht insgesamt fünf Konformitätsbewertungsverfahren vor, vier Konformitätsbewertungsverfahren kombiniert mit der EG-Entwurfsprüfung (für serienmäßg hergestellte Geräte bzw. Ausrüstungen) und ein Verfahren für einzeln (oder geringe Stückzahl) hergestellte Geräte bzw. Ausrüstungen(siehe Bild unten). Einige Konformitätsbewertungsverfahren basieren auf der Grundlage von Qualitätssicherungstechniken. Der Hersteller kann ein für ihn geeignetes Verfahren frei wählen. Die benannte Stelle sowohl für die EG-Baumusterprüfung (Entwurfsphase) als auch für die benannte Stelle in der Fertigungsphase kann der Hersteller ebenfalls frei wählen und müssen nicht identisch sein.

Konformitätsbewertungsverfahren

  • Anzahl der Konformitätsbewertungsverfahren: 5
  • Mitwirkung einer benannten Stelle: in allen 5 Verfahren
  • Anbringung der CE-Kennzeichnung: bei allen Verfahren erforderlich
  • Anbringung einer Kenn-Nr. der benannten Stelle (für Produktionsphase): bei allen 5 Verfahren erforderlich

Konformitätsbewertungsverfahren für Richtlinie 2009/142/EG über Gasverbrauchseinrichtungen

Tagged as: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Login