Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Bauprodukte: Bereits harmonisierte Norm wird eingeschränkt

news_standards_305_2011Im Mai 2002 verabschiedete das Europäische Komitee für Normung (CEN) die harmonisierte Norm EN 13383-1:2002 „Wasserbausteine: Teil 1: Anforderungen“. Die Nummer dieser harmonisierten Norm wurde daraufhin im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Ein wesentliches Merkmal für das Material ist die Dichte, die in Abschnitt 5.2 mit einer einer Mindestdichte von 2,3 mg/m3 festgelegt wird. Offensichtlich gibt es Schwierigkeiten, solche Materialen mit dieser Mindestdichte zu beschaffen z. B. auf Zypern.

Die Dichte von Wasserbausteinen ist wichtig und ein wesentliches Merkmal bei der Erfüllung der grundlegenden Anforderungen für Bauarbeiten in Zusammenhang mit der Konzeption von Küstenschutzanlagen. Doch beinhalten die Berechnungsformeln in diesem Kontext auch andere Faktoren, insbesondere Abmessungen und Größe der zu verwendenden Wasserbausteine. Es wurde nachgewiesen, dass mit Wasserbausteinen geringerer Dichte dasselbe Schutzniveau erreicht werden kann, wenn die geringere Dichte durch die Verwendung größerer Steinblöcke ausgeglichen wird.

Durch Beschluss der EU-Kommision wird die Anforderung an die Mindestdichte aus dem Geltungsbereich dieser Norm entfernt.

Weitergehende Informationen

Harmonisierte Normen zu Bauprodukten

Rechtsvorschriften zu Bauprodukten

Beschluss (EU) 2016/1610 der EU-Kommision über die mit einer Einschränkung zu versehende Veröffentlichung der Nummer der harmonisierten Norm EN 13383-1:2002

Tagged as: ,

Schreibe einen Kommentar

Login