Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Produktsicherheit rss

Informationen über das Inverkehrbringen von Verbraucherprodukten nach RL 2001/95/EG

News 2001/95/EG

EU-Vorschrift über kindergesicherte Feuerzeuge um ein weiteres Jahr verlängert(0)

19. April 2016

Feuerzeuge sind an sich schon gefährlich, jedoch bei unsachgemäßer Anwendung durch Kinder stellen sie eine ernste Gefahr dar, die zu Verletzungen, Bränden oder sogar tödlichen Unfällen führen kann. Untersuchungen aus dem Jahre 1997 ergaben, dass innerhalb der EU über 1200 Brände/Jahr durch Feuerzeuge von Kindern verursacht wurden. Die EU-Kommission sah hier Handlungsbedarf für neue Sicherheitsvorschriften, da es keine spezifischen Rechtsvorschriften für das Inverkehrbringen von Feuerzeugen gibt, insbesondere keine Kinder-Sicherheitsanforderungen an Feuerzeuge und keine Verbotsregeln von „Feuerzeugen mit Unterhaltungseffekten“. Continue reading

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

Produktsicherheit: Bericht 2015 über gefährliche Produkte

In der Reihe „Gefährliche Produkte – Informationen zur Produktsicherheit“ sammelt und veröffentlicht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jährlich die Auswertung der ihr vorliegenden Meldungen über gefährliche technische Produkte. Mit der Ausgabe 2015 unterrichtet die BAuA über die Auswertung der Daten für den Berichtszeitraum 2014. Continue reading

news_standards_2001_95

Allgemeine Produktsicherheit: Neue harmonisierte Sicherheitsnormen für Kinderartikel

Gemäß der Richtlinie für allgemeine Produktsicherheit dürfen die Hersteller nur sichere Produkte in Verkehr bringen. Ein Produkt gilt als sicher, wenn es den nicht bindenden nationalen Normen entspricht, die eine europäische Norm umsetzen. Continue reading

news_standards_2001_95

Allgemeine Produktsicherheit: Bereits harmonisierte Normen für Kinderartikel wurden zurückgezogen

In einem veröffentlichten Durchführungsbeschluss vom 30. Juli 2015 hat die EU-Kommission jetzt einige harmonisierte Normen für Schnullerhalter, Schnuller, Auftriebshilfen für das Schwimmenlernen und für Grillgeräte zurückgezogen und gelten somit nicht mehr als harmonisierte Norm. Continue reading

News 2001/95/EG

Produktsicherheit: Neue Sicherheitsnormen für Fahrräder

Durch einen Durchführungsbeschluss (EU) 2015/681 der EU-Kommission vom 29. April 2015 wurden neue Sicherheitsnormen für Fahrräder zur Veröffentlichung im EU-Amtsblatt festgelegt. Continue reading

News 2001/95/EG

Allgemeine Produktsicherheit: Sicherheitsanforderungen für alkoholbetriebene Feuerstellen

Durch einen Beschluss (EU) 2015/547 vom 1. April 2015 wurden Sicherheitsanforderungen festgelegt, die zukünftig in entsprechende harmonisierte Normen für alkoholbetriebene Feuerstätten berücksichtigt werden müssen. Continue reading

Sichere Produkte mit einer wirksamen und effizienten Marktüberwachung

Marktüberwachung: Schwerpunkt Heimwerkermaschinen

Die Marktüberwachungsbehörden in NRW haben im Rahmen einer Marktüberwachungsaktion in 2014 unter dem Titel „Sicheres Heimwerken“ insgesamt 192 Produkte, darunter 135 der im Heimwerkerbereich gebräuchlichsten Maschinen geprüft. Continue reading

news_standards_2001_95

Produktsicherheit: Neue Sicherheitsnormen für stationäre Trainingsgeräte

Diese Norm EN 957-6:2010+A1:2014 „Stationäre Trainingsgeräte — Teil 6: Laufbänder, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren“ legt die Sicherheitsanforderung fest, um bei normaler, vernünftigerweise vorhersehbarer Verwendung das Verletzungsrisiko und das Risiko einer Beeinträchtigung von Gesundheit und Sicherheit durch die Bauweise der Geräte oder durch Schutzvorkehrungen zu minimieren. Continue reading

news_standards_2001_95

Harmonisierte Normen zur Produktsicherheitsrichtlinie 2001/95/EG

Bei Produkten, die mit harmonisierten Normen oder Teilen davon übereinstimmen, deren Fundstellen im Amtsblatt der EU veröffentlicht worden sind, wird eine Konformität mit den Anforderungen der Produktsicherheitsrichtlinie vermutet, die von den betreffenden Normen oder Teilen davon abgedeckt sind. Die Veröffentlichung der harmonisierten Normen erfolgt im EU-Amtsblatt in unregelmäßigen zeitlichen Abständen. Ziel der Veröffentlichung ist es, den Termin festzulegen, ab dem frühesten davon auszugehen ist, daß Konformität mit den Anforderung besteht. Continue reading

news_standards_2001_95

Produktsicherheit: Neue Sicherheitsnormen für schwimmende Freizeitartikel

Hauptgefahren im Zusammenhang mit schwimmenden Freizeitartikeln zum Gebrauch auf und im Wasser, nämlich der Gefahr des Ertrinkens bzw. Beinahe-Ertrinkens, sowie anderer konstruktionsbedingter Gefahren wie Abtreiben, Halte-Verlust, Sturz aus großen Höhen, Einschluss oder Verwickeln über bzw. unter der Wasseroberfläche, unvorhersehbarer Verlust der Schwimmfähigkeit, Kentern und Kälteschock sowie benutzungsinhärenter Gefahren wie Kollision und Aufprall oder Gefahren durch ablandige Winde, Strömung und Gezeiten. Continue reading

CE-RICHTLINIE

Sicherheit von Laserprodukten: Welche EU-Richtlinien müssen berücksichtigt werden?

Laserkomponenten und -systeme zeichnen sich durch einen hohen Innovationsgrad aus und sind mittlerweile Bestandteil zahlreicher moderner Arbeitssysteme in Forschung und Industrie. Auch im Verbraucherbereich genießen Laserprodukte eine zunehmende Popularität. Das europäische Binnenmarktrecht liefert den Rechtsrahmen für ein einheitliches Sicherheitsniveau von Produkten, die auf dem europäischen Markt bereitgestellt werden. Continue reading

News 2001/95/EG

Allgemeine Produktsicherheit: Neue harmonisierte Sicherheitsnormen für innere Abschlüsse

Um den Beitrag zu lesen, müssen Sie angemeldet sein. Falls noch nicht registriert, nutzen Sie den unten angegebenen Link zur kostenlosen Registrierung.

News 2001/95/EG

Produktsicherheit: Laserprodukte für den privaten Bereich

Um den Beitrag zu lesen, müssen Sie angemeldet sein. Falls noch nicht registriert, nutzen Sie den unten angegebenen Link zur kostenlosen Registrierung.

spielzeugrichtlinie

Spielzeugrichtlinie: Strengere Grenzwerte für gefährliche Stoffe in Spielzeug

Die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG garantiert Verbrauchern, dass in der EU verkauftes Spielzeug die weltweit höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllt, insbesondere im Hinblick auf die Verwendung chemischer Substanzen. Die Grenzwerte chemischer Substanzen können durch ergänzende Bestimmungen durch die EU-Kommission neu festgelegt werden. Davon hat die EU-Kommission jetzt Gebrauch gemacht und hat die zulässigen Grenzwerte gefährlicher Stoffe durch die Veröffentlichung von 3 EU-Richtlinien neu festgelegt. Continue reading

News 2001/95/EG

Produktsicherheit: Neue Sicherheitsnormen erfüllen Anforderungen der Produkticherheitsrichtlinie 2001/95/EG

Durch die Veröffentlichung mehrerer Durchführungsbeschüsse der Kommission vom 13. Juli 2014 wurde der Weg frei gemacht, die nachstehenden Sicherheitsnormen im Europäischen Amtsblatt zu veröffentlichen. Continue reading

Login