Fachportal: CE-Richtlinien und CE-Kennzeichnung

Informationen rss

Informationen zur Bauprodukteverordnung

Bauprodukteverordnung

Bauproduktenverordnung (EU) Nr. 305/2011: EU-Kommision bewertet die Umsetzung(0)

31. Januar 2017

Die Anforderungen in Deutschland, dass Bauprodukte zusätzliche nationale Kennzeichnungen oder Zulassungen haben müssen, trotz der Tatsache, dass sie bereits über eine CE-Zeichen verfügen, sind rechtliche Verstöße gegen die europäischen Regeln des freien Warenverkehrs. Continue reading

Bauprodukte: Bereits harmonisierte Norm wird eingeschränkt

Die Anforderungen in Deutschland, dass Bauprodukte zusätzliche nationale Kennzeichnungen oder Zulassungen haben müssen, trotz der Tatsache, dass sie bereits über eine CE-Zeichen verfügen, sind rechtliche Verstöße gegen die europäischen Regeln des freien Warenverkehrs. Continue reading

Bauprodukteverordnung

Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten nach EU-BauPV

In Übereinstimmung mit Artikel 2 Absatz 7 der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 wird mit „Leistungsklasse“ eine Bandbreite von Leistungsstufen bezeichnet, die durch einen Mindest- und einen Höchstleistungswert abgegrenzt wird. Klassen, die mit „keine Leistung festgelegt“ definiert werden, erfüllen diese Anforderung nicht und können somit nicht in ein Klassifizierungssystem im Rahmen der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 integriert werden. Continue reading

Bauprodukteverordnung

Bauprodukte: Europäischer Gerichtshof verbietet zusätzliche deutsche Zertifizierungen

Die Anforderungen in Deutschland, dass Bauprodukte zusätzliche nationale Kennzeichnungen oder Zulassungen haben müssen, trotz der Tatsache, dass sie bereits über eine CE-Zeichen verfügen, sind rechtliche Verstöße gegen die europäischen Regeln des freien Warenverkehrs. Continue reading

Freier europäischer Warenverkehr

Abkommen EU/Schweiz: Anpassungen zur gegenseitigen Anerkennung von Konformitätsbewertungen mit der der Schweiz

Mit einem Beschluss des eingesetzten Ausschusses über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungen zwischen der EU und der schweizerischen Eidgenossenschaft wurde das entsprechende „Abkommen“ zwischen den beiden Vertragspartnern an die neuen Rechtsvorschriften angepasst. Die Änderungen beziehen sich im Wesentlichen auf die Produkte „Druckgeräte“ und „Bauprodukte“. Die wesentlichen Gründe für die notwendigen Anpassungen: Die Europäische Union hat eine neue… Read More ›

Bauprodukteverordnung

Bauprodukteverordnung: Neuer Anhang V mit verständlichere Regeln über die Konformitätsbewertungssysteme

Mit der delegierten Verordnung (EU) Nr. 568/2014 wurde der Anhang V der Bauprodukteverordnung (EU) Nr. 305/2011 klarer und verständlicher neu gefasst. Insbesondere wurden die Zuständigkeiten bei den Konformitätsbewertungssystemen jetzt klarer definiert. Continue reading

Bauprodukteverordnung

Leistungserklärung für Bauprodukte – Voraussetzungen für die elektronische Form

Nach Artikel 4 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 sind die Hersteller von Bauprodukten verpflichtet, eine Leistungserklärung zu erstellen, wenn ein Bauprodukt, das von einer harmonisierten Norm erfasst ist oder einer Europäischen Technischen Bewertung entspricht, die für dieses Produkt ausgestellt wurde, in Verkehr gebracht wird. Eine Abschrift dieser Leistungserklärung ist entweder in gedruckter oder zusätzlich in elektronischer Weise zur Verfügung zu stellen. Continue reading

Bauprodukteverordnung

Neue Rechtsvorschrift für Bauprodukte seit 1. Juli 2013: Bauprodukteverordnung (EU) Nr. 305/2011

Die bisherige Bauprodukte-Richtlinie (89/106/EWG) ist durch eine neue Bauprodukten-Verordnung (EU) Nr. 305/2011 ersetzt worden, die die neuen Entwicklungen im Bereich der Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft (Neuer Rechtsrahmen) Rechnung trägt. Continue reading

Angriff auf die Bauregelliste und das Ü-Zeichen: EU-Kommission verklagt Deutschland

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen, weil es gegen die EU-Vorschriften über die Harmonisierung der Vermarktung von Bauprodukten verstößt. Aufgrund dieses Verstoßes können Hersteller aus anderen Mitgliedstaaten Bauprodukte nur unter großen Schwierigkeiten auf dem deutschen Markt verkaufen. Continue reading

Bauprodukte: Deutsches Marktüberwachungsprogramm für 2012

Gemäß Artikel 18 Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 765/2008 über die Vorschriften für die Akkreditierung und Marktüberwachung im Zusammenhang mit der Vermarktung von Produkten sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, sektorspezifische Marktüberwachungsprogramme zu erstellen. Die Marktüberwachung für den Sektor Bauprodukte erstreckt sich auf alle Bauprodukte nach der Richtlinie 89/106/EWG, für die harmonisierte Normen gelten oder europäische technische… Read More ›

Bauprodukte: Änderung der Rechtsvorschriften für die Marktüberwachung

Mit Artikel 2 des „Gesetzes zur Neuordnung des Geräte- und Produktsicherheitsrechts“ vom 8. November 2011 ist auch eine Änderung des Bauproduktegesetzes (BauPG) verbunden. Dadurch wird das BauPG im Wesentlichen in zwei Punkten geändert, die Anpassung der Marktüberwachungsvorschriften an europäische Vorgaben
und die Teil-Umsetzung der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 (Bauproduktenverordnung) hinsichtlich der Bestimmung zur Zuständigkeit der notifizierenden Behörde. Continue reading

Bauprodukte: Deutsche Zusatzanforderungen nicht vereinbar mit dem EU-Recht

Die Europäische Kommission hat Deutschland aufgefordert, seine für Bauprodukte geltenden Vorschriften und Verfahren (konkret: die Bauregellisten) zu ändern, mit denen derzeit Zusatzanforderungen an Produkte aufgestellt werden, die von harmonisierten europäischen Normen erfasst sind und eine CE-Kennzeichnung tragen. Solche Zusatzanforderungen verstoßen gegen die Vorschriften des europäischen Binnenmarktes. Continue reading

Neue Bauprodukten-Verordnung ersetzt die bisherige Bauprodukte-Richtlinie

Die bisherige Bauprodukte-Richtlinie (89/106/EWG) ist durch eine neue Bauprodukte-Verordnung (EU) Nr. 305/2011 ersetzt worden, die die neuen Entwicklungen im Bereich der Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft (Neuer Rechtsrahmen) und der Tatsache Rechnung trägt, dass Anwen dung und Durchsetzung der Vorschriften der Richtlinie 89/106/EWG nicht immer vollständig ihren Zweck erfüllt haben. Die Bestimmungen des Neuen Rechtsrahmens werden in Bereichen wie den Kriterien für die Notifizierung der Stellen, die Aufgaben eines unabhängigen Dritten wahrnehmen, und bei den Marktüberwachungsbestimmungen zugrunde gelegt. Continue reading

Login